WINTER’S COMING

AND SO ARE HAIR PROBLEMS

Der Winter steht vor der Tür. Doch die kalten Monate bringen auch einige Faktoren mit sich, die dem Haar schaden können. Mit der richtigen Winter Hair Care Routine stellst du dich dieser Herausforderung.

DRY AIR = DRY HAIR?

Heizungsluft und häufiges Föhnen sorgen für sehr trockene Luft im Winter. Diese setzt Kopfhaut und Haaren zu, und führt zu dauerhafter Austrocknung. Herkömmliche Shampoos mit aggressiven Sulfaten verstärken dies, vor allem wenn sie in den Haarlängen angewendet werden.

Gerade in den Wintermonaten lohnt es sich also, auf schonende Haarpflege zu setzen. Der SCALP CLEANSING FOAM wurde speziell zur effektiven Reinigung und sanften Pflege der Kopfhaut entwickelt. Milde Zuckertenside entfernen Talg- und Stylingrückstände restlos, während wertvolles Kokosnussöl die Kopfhaut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Der samtige Schaum fließt beim Ausspülen auch in die Haarlängen, das reicht für eine zuverlässige Reinigung völlig aus.

TEMPERATURE IS KEY 

Ein weiteres Problem sind die verschiedenen Temperaturen, die auf das Haar einwirken: Während die kalte Luft im Freien die Feuchtigkeitsbalance der Haare ins Ungleichgewicht bringt, neigen wir gerade im Winter dazu, uns bei einer heißen Dusche aufzuwärmen.

Das sollte jedoch vermieden werden, da heißes Wasser sehr schädlich für die Haarstruktur ist. Es lässt die Haare aufquellen und schneller reißen - Spliss und Haarbruch sind die Folgen. Die Haare sollten nur 2-3 Mal wöchentlich mit lauwarmem Wasser gewaschen werden. Besonders schonend sind praktische Leave-In Conditioner, die nicht mehr ausgewaschen werden müssen.

Für trockene und strapazierte Haare eignet sich der HYDRO SPRAY CONDOTIONER mit feuchtigkeitsspendendem Pathenol und veganem Seidenextrakt. Er verleiht dem Haar zudem einen Anti-Pollution Effekt, und schützt es so vor negativen Umwelteinflüssen. 


KEEP IT NATURAL

Wärmende Accessoires wie Mützen und Schals sind im Winter nicht wegzudenken. Doch sie erzeugen auch elektrostatische Aufladung und Reibung an den Haarlängen, die gerade den sensiblen Spitzen schaden. Produkte aus Naturfasern wie Satin oder Seide können hier helfen, da sie die Haarstruktur nicht aufrauen.

Trotz allem lässt sich eine Strapazierung der Haare im Winter nicht völlig vermeiden. Es ist daher besonders wichtig, das Haar intensiv zu pflegen. Das HEMP OIL SPRAY TREATMENT ist die Aufbau-Kur für starke Haare. Die Sprüh-Maske mit reichhaltigem Hanfsamen- und Jojobaöl kann vielfältig eingesetzt werden, und versorgt das Haar mit wichtigen Vitaminen und Proteinen.

#puffinbeauty