TRAUMHAFTE HAARE TROTZ SOMMERHITZE

Sonne, Wind und Meer im Urlaub, aber auch Trockenheit, Hitze und Schweiß in der Stadt, nichts als das ist schlimmer fürs Haar. Mit diesen Tipps überstehst du die Sommerhitze.

 

Frau mit Sommerhut

 

HAARWÄSCHE
Naturkosmetik ist so vielfältig wie noch nie. Milde Pflegeshampoos mit Bambus oder Aloe Vera sind Feuchtigkeitsspender für trockenes Haar oder angegriffene Kopfhaut, die in der Sommerzeit einen ganz besonderen Schutz braucht. Vor allem blondes und rotes Haar ist recht fein und benötigt viel Aufmerksamkeit. Spülungen mit Extrakten aus Weizenkeimen glätten die Haarstruktur und verleihen Glanz. Haarkuren mit Kokosnuss pflegen strapaziertes Haar und riechen dabei auch noch traumhaft gut.
HAARPFLEGE
Nach der Wäsche lässt du die Haare bestenfalls Luft trocknen, Föhnhitze und Glätteisen stressen es nur unnötig und führen zu Haarbruch. Stattdessen empfehlen wir dir ein reichhaltiges Arganöl, welches nicht nur dein Haar schützt, sondern es nach stylischen Beachwaves ausschauen lässt. Um deine Kopfhaut zu schützen, kannst du etwas Babypuder auf den Scheitel auftragen, es schützt zwar nicht vor Sonnenbrand (daher immer Hut tragen), aber kühlt angenehm und lässt die Kopfhaut nicht so leicht fetten.
HAARSTYLING
Stylingtools wie der PONY PUFFIN für einen Pferdeschwanz sowie Accessoires wie Haarbänder und ein Sonnenhut sollten nicht fehlen. Mit diesen Gadgets kann dein Look on top im Handumdrehen verändert werden. Um Spliss vorzubeugen, solltest du bei mittel bis langem Haar vor dem Sommer/Urlaub die Spitzen schneiden lassen. Farbbehandlungen hingegen sollten danach vorgenommen werden, da die Haare leichter ausbleichen und sich Farbpigmente möglicherweise verändern. Auch Salzwasser und Chlor tun frisch gefärbten Haaren gar nicht gut.
SPECIAL TIPPS!
Seltener waschen: Klingt erstmal merkwürdig, doch bei täglicher Wäsche verändert sich der natürliche Fett- und Feuchtigkeitsgehalt deiner Haare, daher solltest du nur 2 x die Woche waschen. Vor allem im Sommer/Urlaub, da Sonne und Meer das Haar austrocknen lassen. Bio-Haarseife oder von Tensiden befreite Wascherde binden Schmutz- und Fettpartikel, ohne die natürliche Schutzschicht der Haare anzugreifen. Naturkosmetische Shampoos schäumen zwar weniger als das konventionelle Produkt, weil sie auf der Basis von Zucker- oder Kokostensiden hergestellt sind, dafür reinigen sie das Haar ganz sanft.
Viel bürsten bringt viel: Es schenkt dir Volumen und reinigt dein Haar gleichzeitig. Wenn du möchtest, kannst du auch einfach mal auf Shampoo verzichten und nicht zu heißes bzw kaltes Wasser für die Haarwäsche benutzen. Denn insbesondere kaltes Wasser wirkt bei feinem Haar Wunder und fördert die Durchblutung der Kopfhaut ebenso: die Muskeln, die jedes einzelne Haar umfassen, ziehen sich zusammen – schon deshalb haben die Haare mehr Stand und Volumen.

Mehr lesen

bunte haare gezeichneter frauenkopf

HAIROSCOPE - DEINE FRISUR FÜRS FESTIVAL

Daher verzichten wir auf Silikon und setzen stattdessen auf veganen Seidenextrakt. Wir haben diesen mit Hyaluronsäure kombiniert und in unserem SILKY SPRAY CONDITIONER vereint.

GRIP & GLOSS - Mehr Griffigkeit für feines Haar

Meer Bote Sommer

WELCHER URLAUBS-TYP BIST DU?

Kommentare

Schreibe als Erste*r ein Kommentar
Alle Kommentare werden vor dem Freischalten überprüft.