WINTER’S COMING - AND SO ARE HAIR PROBLEMS

TIPPS GEGEN  TROCKENE HAARE

Der Winter steht vor der Tür. Doch die kalten Monate bringen auch einige Faktoren mit sich, die dem Haar schaden können. Trockene Haare? Trockene Haut? Ja, trockene Hitze und Haut vertragen sich nicht, genauso wenig wie trockene Hitze und Haar. Mit der richtigen Winter Hair Care Routine stellst du dich dieser Herausforderung.


DRY AIR = DRY HAIR?


Heizungsluft und häufiges Föhnen sorgen für sehr trockene Luft im Winter. Diese setzt Kopfhaut und Haaren zu und führt zu dauerhafter Austrocknung. Die Trocken - Luft entzieht dem Haar Feuchtigkeit. Herkömmliche Shampoos mit aggressiven Sulfaten verstärken dies, vor allem wenn sie in den Haarlängen angewendet werden. Du und deine Haar ihr habt beim Shampoo - Kauf nie darauf geachtet? Kein Problem: Hier kommen die besten Tipps:


Die Wahl des passende Shampoos ist essentiell wichtig. Gerade in den Wintermonaten lohnt es sich also, auf schonende Haarpflege zu setzen. TIPP: Der SCALP CLEANSING FOAM wurde speziell zur effektiven Reinigung und sanften Pflege der Kopfhaut entwickelt. Milde Zuckertenside entfernen Talg- und Stylingrückstände restlos, während wertvolles Kokosnussöl die Kopfhaut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Der samtige Schaum fließt beim Ausspülen auch in die Haarlängen, das reicht für eine zuverlässige Reinigung völlig aus.

TEMPERATURE IS KEY 


Ein weiteres Problem sind die verschiedenen Temperaturen, die auf das Haar einwirken: Während die kalte Luft im Freien die Feuchtigkeitsbalance der Haare ins Ungleichgewicht bringt, neigen wir gerade im Winter dazu, uns bei einer heißen Dusche aufzuwärmen.


Das sollte jedoch vermieden werden, da heißes Wasser sehr schädlich für das Haar und die Haarstruktur ist. Es lässt das Haar aufquellen und schneller reißen - Spliss und Haarbruch sind die Folgen. Deine Haare sollten nur 2-3 Mal wöchentlich mit lauwarmem Wasser gewaschen werden. Besonders schonend sind daher praktische Leave-In Conditioner, die nicht mehr ausgewaschen werden müssen. Die Wassertemperatur lässt sich regulieren, der passende Conditioner wählen, doch die trockene Heizungsluft lässt sich schlecht vermeiden. Aus diesem Grund ist der Ausgleich mit zusätzlicher Feuchtigkeit wichtig. An Feuchtigkeit kann es trockenes Haar nie genug haben.


HYDRATION IS KING


Der ultimative Tipp gegen trockene Haare ist und bleibt Feuchtigkeit. Hydriere deine Haare! Trockene Haare müssen nicht trocken bleiben. Ob feines Haar, sprödes Haar, strohige Haare, geschädigtes Haar oder gesunde Haare: Die richtige Pflege ist der Schlüssel. TIPP: Für trockene und strapazierte Haare eignet sich der HYDRO SPRAY CONDITIONER (150ml). Das Pathenol versorgt das Haar mit Feuchtigkeit. Der vegane Seidenextrakt verleiht dem Haar zudem einen Anti-Pollution Effekt und schützt es so vor negativen Umwelteinflüssen. Ob als Leave-in Conditioner oder als Spülung zum Rauswaschen: Spülung ist essentiell wichtig, denn sie verschließt die Schuppenschicht. beim Waschen wird die Schuppenschicht geöffnet, wenn diese danach nicht geschlossen wird, ist das Haar in seiner Struktur ungeschützt und somit viel anfälliger für Schäden. Daher unser Pflege-Tipp: Nach dem Waschen ist ein Conditioner Pflicht!

HAIR LOSS 


Die Kälte im Herbst und Winter kann auch ein Faktor für Haarausfall sein: Wenn die Luft kalt ist, ziehen sich die Gefäße enger zusammen. Das hat zur Folge, dass die Haut - und somit auch die Kopfhaut - schlechter durchblutet wird. Endresultat: weniger Nährstoffe gelangen bis zu den Haarwurzeln. Dem Thema Haarausfall haben wir einen extra Beitrag gewidmet:


DON´T WANNA LOOSE YOU - HAARAUSFALL - EIN BLICK AUF DIE GRÜNDE UND WAS DU TUN KANNST



KEEP IT NATURAL


Wärmende Accessoires wie Mützen und Schals sind im Winter nicht wegzudenken. Doch sie erzeugen auch elektrostatische Aufladung und Reibung an den Haarlängen, die gerade den sensiblen Spitzen schaden. Produkte aus Naturfasern wie Satin oder Seide können hier helfen, da sie die Haarstruktur nicht aufrauen.


Beauty-Tipps: Trotz allem lässt sich eine Strapazierung der Haare im Winter nicht völlig vermeiden. Strapaziertes Haar bleibt nicht aus. Es ist daher besonders wichtig, das Haar intensiv zu pflegen. Das HEMP OIL SPRAY TREATMENT ist die Aufbau-Kur für starke Haare. Die Sprüh-Maske mit reichhaltigem Hanfsamen- und Jojobaöl kann vielfältig eingesetzt werden und versorgt das Haar mit wichtigen Vitaminen und Proteinen. Trockene Haarspitzen? Hier kannst du Omas Hausmittel ausprobieren oder ebenso zum HEMP OIL SPRAY TREATMENT greifen und dieses in die trocknen Haare einarbeiten. Denn ist der Spliss erst einmal da, hilft im Grunde nur der Spliss-Schnitt. Daher: Take care of your hair! Deine Haare werden es dir danken. 


TAKE CARE OF YOUR HAIR


Finde heraus, was deine Haare brauchen. TIPP: Die richtigen Produkte für dich und deine Bedürfnisse definieren. Mit einem milden Shampoo legst du eine gute Basis, denn aggressive Shampoos sorgen für eine trockene Kopfhaut. Das Austrocknen an der Stelle sorgt für juckende Kopfhaut. Um dem entgegenzuwirken, setze auf mildes Shampoo. Nachdem Waschen dann - wie oben erklärt - eine ordentliche Portion Feuchtigkeit. Achtung: Nasses Haar zudem vorsichtig behandeln. Nicht rubbeln und nicht mit einer Bürste kämmen. 


Gesundes Haar, glänzendes Haar, ganz einfach schöne Haare, das ist unser Ziel. Wenn du das Ziel im Auge behälst, dich an den Tipps orientierst und neben guter Haarpflege auch die Gesundheit der Haare priorisierst, dann kann der Winter deinen Haaren nicht viel anhaben.


Winter, you can come. I´m ready for you!


#puffinbeauty