BEST HAIR MOMENTS 2020


6 cute & crazy Stylings im Review



Die Entschleunigung des Lockdowns ist nicht nur im, sondern definitiv auch auf dem Kopf - in Sachen Styling Changes - passiert, wenn man zurückschaut auf das gerade vergangene Jahr. Die andauernde Zeit Zuhause hat nicht nur die Mode beeinflusst. Hier die für uns 6 schönsten Haarmomente des letzten Jahres für Euch im Überblick:


PALME


In 2019 schon Trend für mittellanges Haar: der Pferdeschwanz am höchsten Punkt des Kopfes zusammengebunden. Quick & easy hat es die Palme ungeniert auf unser Siegertreppchen geschafft. Wie das sein kann? 90s Revival? In diesem Fall eher ein Lockdown-Dauerbrenner. Einfacher geht eine Frisur kaum. Und wenn man das Haus sowieso nicht verlässt, braucht die Frisur auch kein großes Zeitinvest. Zudem fühlt Frau sich mit der Palme always cute. Und Frau fühlt sich home. Die Palme verleiht definitiv eine wohliges Zuhause-Gefühl: Feeling home. Feeling cute. 

CURLY MURLY


Lockenpracht Olé! Getreu dem Motto: Quarantäne schafft Haarmähne! Hat man in der regulären Alltagshektik wenig Zeit für Style, nutzt Frau die Isolationszeit für ausgefallene Lockenkreationen. Denn zwischen Kaffee, Zahnbürste und dem Run zur U-Bahn setzte man zuvor selten den Lockenstab an. Doch die Lockdownzeit verschafft Zusatzzeit. Selbst wenn im Home Office arbeitend, entfällt der Hin- & Rückweg zur Arbeit und das bedeutet Zeitgewinn. So haben wir in 2020 viel mehr Lockenköpfe gesehen. 



CUTY DUTTY - BUNny HONey


Der gute alte Dutt ist nie verkehrt und hat sich schon immer bewährt. Einfach im Handling und durchaus stylish, je nach Art des Stylings: ob Messy Dutt oder sleek on fleek, ob high oder low Bun, Du hast die Wahl. Der Dutt ist echt vielfältig im Look. Der hohe Dutt in Kombination mit offenem Haar ab Kopfhälfte hat sich auch in 2020 wieder als cooler Look etabliert.


LONG BOB - CHOPPY BOB


Ob der Bob jemals aus der Mode kommen wird, ist hier wohl eher die Frage. In Lockdown -Moments wird aus einem Bob über kurz oder lang ein Long Bob. Da hat Frau an Länge gewonnen, jedoch an Style nichts verloren. Großartig, weil vielfältig und, weil das fehlenden Nachschneiden weniger auffällt. Dem Choppy Bob bedarf es da schon etwas mehr an Effort. Denn ohne Stufen kein Choppy Look und diese verwachsen natürlich zeitnah ohne Friseurbesuch. Doch einmal geschnitten, ist er super pflegeleicht: quick und easy im Styling. Choppy heißt bewegt und durch die Stufen erhält die Frisur nicht nur Modernität und Frische, sondern fällt natürlich und fransig, so dass er nicht akkurat durchgeföhnt werden muss, sondern nach dem Waschen einfach Volumenschaum einkneten und luftgetrocknen. Done!

SLEEK PONY TAIL


So gar nicht verrückt, tanzt er ein wenig aus der Reihe, dafür aber definitiv Bestandteil des Jahres 2020, denn er ist in nur weniger Minuten gemacht und sieht super stylish aus. Der streng nach hinten gebundenen Pferdeschwanz rettet jeden Bad Hair Day. Mittelscheitel, zusammenbinden, bisschen fixieren, ready to go! Ready to zoom! Wer hier die optische Wirkung verstärken möchte, dem sei der PONY PUFFIN empfohlen. Damit wird jeder Pferdeschwanz optimiert!



PONY A LA MITTELSCHEITEL


Der Mittelscheitel-Pony der 68er hat in 2020 ein absolutes Revival gefeiert. Wenn nicht auch ganz freiwillig, sondern mehr bedingt durch geschlossene Friseur-Salons. Gar nicht schlimm finden wir, denn der weniger als akkurate empfunden Pony hat genau den Casual-Faktor, der in Zeiten wie diesen großen Anklang findet. Trotz Leisure-Look ist da dennoch Ordnung drin und so ein Scheitel bedarf auch keiner großen Coiffeur Skills. Ebenso als Statement zu tragen. Soft im Ausdruck. By the Way eignet sich ein Seitenscheitel auch sehr gut, um eine rausgewachsenen Pony zu kaschieren, um nicht selbst die Schere anzusetzen bis der Salon wieder öffnet. So hat es zudem auch der Fransen-Pony in die 2020 Best-Of-Hairstyle-Liste geschafft.


Die Selfmade-Haircuts sparen wir an der Stelle aus, denn es ist definitiv noch kein Meister vom Himmel gefallen. ;-p


#puffinbeauty